WICHTIGE INFORMATION:

Wir sind umgezogen. Unsere neue Adresse:
Schnabelgässele 1a, 6900 Bregenz

Leistungen

Schwangerschafts-
rechner

Facebook

Vorweihnachtlicher Winterzauber -

So starten Sie fit und gesund ins neue Jahr ... und vielleicht auch ein wenig gelassener!

 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler und auch die Sonne lässt sich seltener blicken. Der Winter steht vor der Türe und schickt uns schon die ersten Lebenszeichen - Frost, Kälte, Schnee. Und blinkend-rote Shopping Schilder. Aber Frostbeulen und vorweihnachtlicher Stress müssen nicht sein! Immerhin ist der Winter und sein Advent die schönste Zeit im Jahr und den wollen wir doch voll und ganz genießen. Wir verraten Ihnen wie Sie mit Gelassenheit durch die Weihnachtszeit flanieren, Stress die kalte Schulter zeigen und wie Ihnen so richtig warm ums Herz wird!

 


SICH WARM ESSEN

Dass uns warmes Essen wärmt und der hochgelobte Tee mit Zitrone einheizt, ist ein Irrglaube. Das Zauberwort heißt nicht warm sondern wärmend! Warme Lebensmittel geben uns zwar einen kurzen Wärmeeffekt, langfristig ist es jedoch physikalisch unmöglich sich so warm zu halten. Saisonale und regionale Gemüsesorten, durchblutungsfördernde Lebensmittel, yang-reiche Nahrungsmittel & Gewürze wie Avocado, Nüsse, Ingwer, Kurkuma und Zimt können unseren Stoffwechsel anregen und wärmen uns so von innen. Sie geben unserem Körper genau die Energie, die er im Winter braucht. So sind wir in Balance. So wird uns warm. Nicht nur um´s Herz.


SICH WARM GENIESSEN

Wird uns kalt, bewegen wir uns. Das ist wohl ein Naturgesetz. Sport an der frischen Luft kann unseren Stoffwechsel anregen, ein Saunagang stimuliert die Blutzirkulation, ein sonniger Spaziergang durch die Natur wärmt unser Wohlbefinden. Aber auch ausreichend Schlaf ist eine wichtige Voraussetzung, um nicht zu frösteln. All diese Dinge helfen uns unsere Körpertemperatur konstant zu halten und unser Immunsystem zu stärken. Und das allerwichtigste: Sie tun unserer Seele gut!


SICH WARM ANZIEHEN

Dass man sich im Winter bei -10 Grad warm anziehen sollte, klingt nicht sehr revolutionär. Vielleicht nicht revolutionär aber ziemlich wirksam. Kleidung ist und bleibt die erste Schutzbarriere gegen die Kälte. Und auch wenn wir uns richtig ernähren, bewegen und an etwas Schönes denken - mit Flipflops und Shorts wird uns wohl trotzdem nicht warm werden. Viel gemütlicher sind da schon Fäustlinge aus Fleece, kuschelige Boots aus Schafsfell, der handgestrickte Pulli aus Merinowolle oder die gute alte Baumwoll-Strumpfhose.

 

SICH WARM DENKEN

Der Winter ist kalt. Auch das ist wahrscheinlich ein kleines Naturgesetz. Ebenso wie negative Gedanken den Körper von seiner natürlichen inneren Wärmegewinnung abhalten, können Positive den Wunsch nach Geborgenheit erfüllen und wärmend wirken. Seelennahrung sozusagen. Warum die gemütliche Adventszeit daher nicht nutzen, um nette Menschen zu treffen, Zeit in der Natur zu verbringen oder einfach nur zu träumen. Mit einer guten Tasse Tee in der Hand, den Schneeflocken vor dem Fenster und Oma´s dicken Wollsocken unter der Kuscheldecke. Fühlen Sie es auch schon?...